Samstag, 13. Mai 2017

Die Sache mit dem Abnehmen: Zwischenstand im Mai

Ich liebe es, zu planen. Stundenlang kann ich mich mit einem Thema beschäftigen, das Für und Wider abwägen, recherchieren, notieren und vergleichen. Sei es das nächste Urlaubsziel oder nur der Kauf einer neuen Pulsuhr - ohne Plan (im weitesten Sinne) geht bei mir nichts. Kein Wunder also, dass mich das Projekt Sparkle&Shine sofort angesprochen hat als ich erstmals durch die liebe Sunray davon erfuhr. 
Das Projekt Sparkle & Shine 2017 wird von Missi auf ihrem Blog Himmelsblau geführt; ein Blog, das mir durch die liebevolle Gestaltung und breit gefächerten Themengebiete direkt ans Herz gewachsen ist. Spätestens als ich ihre Rubrik #RunMissiRun und Missis Sportrückblicke entdeckte, war mir klar, dass ich hier sehr viel für mich selbst mitnehmen kann.

Bei Sparkle & Shine geht es darum, sich zum Jahreswechsel Vorsätze für das Jahr zu setzen und diese monatlich auf kleinere Etappen-Ziele runter zu brechen, um mit Struktur und Planung seine Ziele zu erreichen. Wie ihr bereits in meinem Silvester Beitrag lesen konntet, lautet mein großes Ziel für dieses Jahr: Achtsamkeit mir selbst gegenüber. Oder anders ausgedrückt: Sport treiben, auf meine Ernährung achten, weiter Abnehmen. Auch das Wort "Triathlon" fiel in diesem Zusammenhang, aber das ist ein anderes Thema. 😉

Abnehmen WW WeightWatchers Erfahrungen
Mein Abnehm-Motto 💞

Nachdem ich mich also ein bißchen ins Projekt Sparkle & Shine eingelesen hatte, war ich gleich Feuer und Flamme, erstellte mir einen Runtastic-Account und pflegte dort fleißig meine sportlichen Aktivitäten ein. Das motiviert mich sehr und führt einem dann doch nochmal ganz neu vor Augen, was man alles so geleistet hat.

Daraus ergab sich unter anderem mein Neustart im Januar und seitdem hat sich einiges getan. Mein Sport-Pensum hat sich wieder erhöht (nachdem ich gesundheitsbedingt zwei Monate gar keinen Sport machen konnte) und mein Fitbit Armband animiert mich, so viel zu Fuß zu gehen, wie noch nie! Neben dem Outdoor-Kurs, zu dem ich mich bereits ganz zu Beginn meines Abnehm-Weges angemeldet hatte und der mich joggend durch den ersten Winter brachte, habe ich in den Osterferien an einen Schwimm-Technik-Intensiv-Kurs teilgenommen gemacht und war zwei Wochen lang jeden Morgen um 8:00 im Wasser. Neu ausprobiert habe ich Vacu-Walk, also bei Unterdruck auf einem Laufband walken, und natürlich neue Jillian Michaels DVDs für meinen Sport zu Hause. 

Auch mit der Ernährung klappt es seit meinem Wiedereinstieg bei WW sehr gut. Ich schreibe mir jeden Samstag einen Essensplan für die Woche, komme erstaunlich gut mit meinem Punkte-Budget zurecht und freue mich sehr, dass die Waage fast jede Woche eine Abnahme anzeigt. Seit dem Neustart Ende Januar habe ich in fast zwanzig Wochen weitere 11,5 Kilo und eine weitere Kleidergröße verloren, und bin sehr stolz auf meine bisherige Abnahme von insgesamt 26,5 Kilo. So darf es gerne weiter gehen, denn ich bin noch lange nicht am Ziel. 

Mein Abnehmweg
Niemals aufgeben 🌟

Nun möchte ich auch blogtechnisch in die Spur kommen, sprich: wieder mehr und strukturierter Bloggen, neue Rezepte ausprobieren, den Spaß am Fotografieren und Schreiben wiederfinden, mehr übers Reisen bloggen. Und was eignet sich besser dafür als Sparkle & Shine Ziele für Mai und Juni in den vier vorgeschlagenen Kategorieren zu formulieren?

Im Bereich Mind stehen die beiden bevorstehenden Fortbildungen im Fokus. Ich möchte diese bewusst wahrnehmen und wie eine kleine Auszeit aus dem Arbeitsalltag betrachten und genießen. Besonders auf die Woche in London freue ich mich sehr, da dies schon lange ein Herzenswunsch von mir war.
Im Bereich Soul möchte ich trotz vollem Terminkalender Zeit für meinen Herrn Bär und mich einplanen. Pärchen-Zeit, um schon lang geplante Ausflüge zu machen, essen zu gehen oder einfach nur gemeinsam Zeit zu verbringen. 
Im Bereich Heart ist das wichtigstes Ziel für das Jahr 2017 verankert, damit ich es nicht aus den Augen verlieren. Klar formuliert heißt das für mich zurzeit (noch): dieses Jahr an einem Triathlon über die Schnupper- oder Volksdistanz teilzunehmen und einen 10km Lauf zu absolvieren.

So der Plan. Und nun schlüpfe ich in meine Lauf-Schuhe und absolviere meinen für heute geplanten Lauf.

Leeven Jross us Kölle.

Freitag, 5. Mai 2017

Freitags ist Markt [Mai]

Anfang der Woche erhielt ich ganz unerwartet einen Kommentar zum Rezept für Auberginen-Zucchini-Kuchen, das ich vor beinahe zwei Jahren veröffentlich habe, und habe mich ganz besonders darüber gefreut. Denn hier kam mein Nachhaltigkeits-Tipp vom letzten Monat (Vorräte aufbrauchen und gezielt einkaufen, um das Wegwerfen von Lebensmittel zu vermeiden) indirekt zum Einsatz.

Auf der Suche nach einem Nachhaltigkeits-Tipp für diesen Monat, musste ich nicht lange überlegen, denn in den letzten Wochen beschäftigte mich immer zu ein Thema beziehungsweise einem Blog und dem gleichnamigen sozialen Projekt "Für Leib und Seele". Denn Laura beschäftigt sich nicht nur mit Themen wie gesunder Ernährung, die sie mittlerweile und eher zufällig auf eine vegane Ernährung umgestellt hat, und Vermeidung von Plastik-Müll, sondern auch mit sozialer Gerechtigkeit, einer bewussten Lebensweise und Glücksmomenten. 

Mein Tipp diesen Monat lautet daher: Schaut mal bei Laura und auf ihrem Blog Für Leib und Seele vorbei, denn auch wenn ihr (genau wie ich) nicht vorhabt, euch rein pflanzlich zu ernähren, so gibt es viele schöne Rezepte und jede Menge Denkanstöße zu einem bewussten Leben zu entdecken. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und mit dem Saisonkalender für diesen Monat.



Schaut euch nur diesen Saisonkalender an! Salate, Blumenkohl, Erdbeeren und natürlich Rhabarber lassen mein Herz höher schlagen diesen Monat. Lauch, Radieschen, Kohlrabi, Spinat und Spargel zeigen uns: endlich ist der Frühling wirklich da und die Stände auf den Wochenmärkten sind üppig gefüllt und laden zum frisch Einkaufen und frisch Kochen ein. 

In meinem Blog-Archiv findet ihr jede Menge Rezepte zu den verschiedenen Obst- und Gemüsesorten, die ich in den letzten Jahren für euch und für mich verbloggt habe. Ich würde mich freuen, wenn ihr auch hier ein wenig stöbern und Neues für euch entdecken würdet - man kann schließlich nicht immer nur Vanille-Sauce essen. 😉
Auf welches Obst und Gemüse freust du dich besonders im Mai? Ich freu mich wie immer über eure Kommentare.

Leeven Jross us Kölle.

Dienstag, 2. Mai 2017

selbstgemachte Vanille Sauce

Wenn es um Desserts geht, bin ich etwas pingelig und stehe sowohl Sahne als auch Saucen kritisch gegenüber - und das nicht erst seit mich die Sache mit dem Abnehmen beschäftigt. Es ist mehr der Geschmack, der mir bei Fertigprodukten oft nicht zusagt und mir das eigentlich Dessert oder Stück Kuchen versaut

Als wir während der kalten Jahreszeit aber öfter Mal Bratapfel gemacht haben, durfte Vanille Sauce irgendwie nicht fehlen. Was also tun? Die Antwort ist denkbar einfach: Vanille Sauce selber machen. Ich habe also ein wenig recherchiert, Tipps und Tricks durch gelesen, Koch-Videos angeschaut und schluss endlich fest gestellt: Es ist eigentlich kein Hexenwerk, man braucht nur etwas Geduld und frische Eier.

Selbstgemachte Vanille Sauce ist etwas Feines! Nicht nur zu Bratapfel, sondern auch zu Kuchen, Schokopudding und anderen Köstlichkeiten. Also traut euch ruhig mal, eine Dessert Sauce selbst zu machen. Es lohnt sich.

selbstgemachte Vanille Sauce

Vanille Sauce

500ml Milch
1 Vanilleschote
3-4 TL Vanillezucker (am besten selbstgemacht)
2 Eier

Die Milch in einen Topf geben und langsam erhitzen. Die Vanilleschote aufschneiden, das Mark mit dem Messerrücken heraus kratzen und in die Milch geben. Unter Rühren die Milch kurz aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Vanillezucker und Eier in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen schaumig schlagen. Die Zucker-Eier-Masse langsam in die noch warme Milch geben und unter ständigem Rühren zu einer zähflüssigen Sauce andicken lassen. Sollte die Milch zu kalt werden, könnt ihr sie nochmal vorsichtig und auf kleiner Flamme erhitzen. Aber aufgepasst: Die Masse darf nicht heißer als ca. 75°C werden, da sonst die Eier gerinnen.


Vanille Soße selber machen

Loss et üch schmecke!

Leeven Jross us Kölle.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK