Sonntag, 15. November 2015

[vegan] Rote Beete-Kokos Suppe

Nachdem ich heute festgestellt habe, wie wenig Suppen-Rezepte es auf Little Tiger erst gibt, habe ich beschlossen, dass dies schleunigst geändert werden muss. Zum Glück ist der Sommer vorbei und wir steuern gradewegs auf die Suppen- und Eintopf Saison zu, so dass ich davon ausgehen, dass ihr nichts dagegen habt, wenn es in den nächsten Wochen (und jetzt direkt zweimal hintereinander) Suppen-Rezepte für euch gibt.

Den Anfang macht eine Rote-Beete-Kokos Suppe, die zugleich mein allererstes Rote Beete Rezept ist. Die Farbe ist schon mal der Knaller, oder? Farblich also schon mal 1a! Das Auge isst schließlich mit, aber auch geschmacklich bin ich sehr zufrieden. Die Kombination von Roter Beete und Kokos war für mich genau das richtige. Und wer weiß: Vielleicht gibt es diesen Winter ja noch mehr Rote Beete Gerichte von mir…


Rote Beete-Kokos Suppe

1 große rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Chili Schote
ca. 2 EL Sonnenblumenöl
500g Rote Beete (gekocht + vakuumiert)
400ml Kokosmilch
bis zu 200ml Wasser
Salz
Pfeffer
Thymian

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden, anschließend die Rote Beete aus der Verpackung nehmen, kurz abspülen und würfeln. Da Rote Beete sehr abfärbt, habe ich sicherheitshalber Einmalhandschuhe angezogen und ein Plastikschneidebrett verwendet.

Das Öl einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten. Die Rote Beete dazu geben und unter Wenden kurz mit andünsten. Anschließend mit Kokosmilch und 100ml ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten gut miteinander vermengen und für circa 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
 
Dann den Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Nochmals mit Gewürzen abschmecken und ggf. noch etwas Wasser dazu geben, falls die Konsistenz noch zu dickflüssig ist. Mit frischem Thymian garnieren und servieren.


Loss et üch schmecke!

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Oh, die Suppe sieht farblich wirklich klasse aus! Ein richtiger Hingucker. Und Kokos als zweite Komponente klingt auch interessant :)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Kerstin! Von der Farbe bin ich auch ganz hin und weg. :)

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen
  2. Ich mag Rote Beete (allerdings bisher nur in der eingelegten Variante) und Kokos sowieso. Die besten Voraussetzungen also, um Deine Suppe auszuprobieren.

    Herzlichen Dank für das Rezept!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar.

      LG
      Nika

      Löschen
  3. Alleine schon als Hingucker eine geniale Idee! Ich muss auch gestehen dass ich Rote Beete Suppe noch nie gemacht habe, wie so vieles, aber wenn ich jemals eine machen möchte (Kokos mag ich sehr) dann probiere ich in jedem Fall Dein Rezept aus)
    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für das Lob, Nina. Ich hab schon überlegt, ob ich die Suppe dieses Jahr an Weihnachten als Vorspeise servieren soll, einfach nur weil die Farbe so cool ist. Aber wir machen wahrscheinlich wieder Raclette und da ist kein Platz für Suppe. ;-)

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen
  4. Eben entdeckte ich Deine wunderbare Rote Bete-Suppe. Ein wunderbarer Hingucker, dieses warme Süppchen bekommt bei mir gleich einen Ehrenplatz am Abendbrottisch.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar, liebe Sigrid.

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK