Donnerstag, 7. Juli 2016

Schoko-Bananen-Küchlein

Juhu, bald ist Wochenende! Das heißt, Zeit um ein wenig zu backen, zu kochen und zu bloggen. Es wird aber auch langsam mal wieder Zeit für ein neues Kuchenrezept! Ich weiß gar nicht mehr, wann wir das letzte Mal über Kuchen gesprochen haben und dabei geht Kuchen ja bekanntlich immer.
In ein paar Tagen steht außerdem unser Unternehmens-Sommerfest an und es wurde ein Kuchen-Wettbewerb ausgeschrieben. Klar, dass ich daran teilnehmen will! Punkte wird es für Aussehen, Geschmack und Originalität geben und ich habe beschlossen, die beiden all-time-favourites meiner Kollegen zu machen: Schoko-Käsekuchen und veganen Schoko-Kirsch-Kuchen. Zwei Klassiker sozusagen. Für euch habe ich heute aber eine neue Kreation im Gepäck: Schoko-Bananen-Küchlein!




Schoko-Bananen Küchlein
(aus "Mini-Kuchen", GU Verlag)

1/2 Würfel frische Hefe
1 TL Zucker
100ml Milch

250g Dinkelmehl
50g Butter
2 Eier
75g Ahornsirup
1 Bio-Zitrone
2 Bananen
50g Zartbitter Schokolade 

Milch, Zucker und Hefe in einen Topf geben und erwärmen, so dass sich die Hefe auflöst. 
Tipp von meiner Oma: am besten mit den Fingern rühren, dann kann man die Temperatur viel besser einschätzen, denn die Milch sollte nicht wärmer als 40-45°C werden.

Das Mehl in eine Rührschüssel sieben und die Hefe-Milch, die Eier und den Ahornsirup hinzugeben. Die Butter schmelzen und ebenfalls dazu geben. Alle Zutaten für einige fünf Minuten mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verarbeiten; anschließend den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen lassen. Die Bananen schälen und jeweils eine in kleine Stücke schneiden bzw. in Scheiben. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocken und die Schale fein abreiben. Anschließend die Zitrone auspressen und den Saft mit den Bananen-Stücken vermischen.

Anschließend die Schokolade fein hacken und zusammen mit den Bananenstückchen unter den aufgegangenen Hefeteig heben. Den Teig nun auf zwölf Förmchen aufteilen und mit den Bananenscheiben belegen. Die Kuchen auf der mittleren Schiene des heißen Backofens für ca. 25 Minuten backen lassen. Anschließend mindestens 10 Minuten in der Form auskühlen, bevor die Kuchen aus den Förmchen gelöst werden und zum vollständigen Abkühlen auf ein Kuchenrost gestellt werden.




Da ich das Backbuch als Set mit zwölf Mini-Silikonförmchen (je 100ml Fassungsvermögen) gekauft habe,  musste ich die Förmchen zuvor nicht einfetten. Falls ihr keine Silikon-Förmchen habt, könnt ihr auch etwas größere Muffin-Förmchen aus Papier (z.B. diese oder diese) benutzen.

Loss et üch schmecke!

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Liebe Nika,
    ich backe einfach gerne mit Hefe. Und Deine Variante mit Banane und Schoko gefällt mir richtig gut, vielleicht taste ich mich mal mit einer Banane dran, weil ich nicht so der Bananen-Kuchen-Fan bin, aber ein feiner, leichter Bananen-Geschmack geht immer.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid, ich habe durch meine Oma auch das Backen mit Hefe für mich entdeckt und probiere es gerne in neuen Kombinationen, wie hier in Form von kleinen Küchlein, aus. Es freut mich, dass dir meine Variante gefällt und wünsche dir viel Spaß beim Backen und Probieren.

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK