Dienstag, 9. Dezember 2014

Schoko-Käsekuchen-Würfel

Wie einige von euch sicher wissen, ruft Clara auf ihrem Blog "Tastesheriff" immer am 11. eines jeden Monats auf ihrem Blog das neue Thema für #ichbacksmir aus. Am 26. veröffentlicht sie dann ihr Rezept zum jeweiligen Thema und lädt dazu ein, sein eigenes Rezept ebensfalls zu veröffentlichen und auf ihren Blog zu verlinken. Im November lautet das Thema "Lieblingskuchen" - das, so fand ich, wäre für mich doch der perfekte Einstieg in die #ichbacksmir Reihe. 

Meinen Lieblingskuchen habe ich zusammen mit dem Herrn Bär im Urlaub auf Malta im bezaubernden Cafe "Mint" entdeckt. Leider wollte mir dort niemand das Rezept für diesen unfassbar leckeren Kuchen verraten, so dass ich mir kurzerhand das Rezept selbst entwickeln musste. So ganz zufrieden bin ich noch nicht, aber es ist verdammt nah am Kuchen aus dem Mint dran. Sagt auch der Herr Bär.

 Schoko-Käsekuchen-Würfel

 200g Zartbitterschokolade
100g Butter
2 Eier
125g brauner Zucker
1 TL Backpulver
1 EL Backkakao
120g Mehl

100g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
250g Quark
3 Eier
2 Päckchen Vanillin Zucker
2 EL Speisestärke

Die Zartbitterschokolade in kleine Stücke brechen und zusammen mit der Butter in einem Topf auf kleiner Flamme schmelzen. 
Zucker und Eier in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer schaumig rühren. Anschließend die flüssige Butter-Schokoladen-Masse dazu geben und unterrühren.
Mehl, Backpulver und Kakao mischen und in die Rührschüssel sieben. Alle Zutaten mit dem Mixer zu einem glatten Teig verrühren.

In einer zweiten Schüssel Frischkäse, Quark, Eier, Vanillin Zucker und Speisestärke mit einander vermischen. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen lassen. 
Eine Brownie-Backform (20x20cm) einfetten und einmehlen. Zunächst den dunklen Teig in die Form geben und glatt streichen. Anschließend den hellen Teig darüber geben. Eine Gabel spiralförmig durch beide Teigschichten ziehen, damit es sich etwas vermischt und sich nach dem Backen Muster abbilden.

Bei 150°C Umluft für 40 Minuten auf der mittleren Schiene backen (Stäbchentest machen). Anschließend erst vollständig in der Form auskühlen lassen, bevor man den Kuchen aus der Form löst und in ca. 4x4cm große Würfel schneidet. 





















Loss et üch schmecke!

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Hallo! :)
    Ich finde deinen Blog wirklich sehr schön. Hättest du Lust das wir uns gegenseitig unterstützen und via GFC folgen? Natürlich nur wenn dir mein Blog gefällt und wir uns weiterhin im Auge behalten. :)

    LG Sophia xx
    Blog; www.sophias-fashion.de
    Instagram: sophiaton_
    YouTube: www.youtube.com/sekundenbruchteilee

    AntwortenLöschen
  2. Zwei Lieblingskuchen in Kombination, das kann nur gut werden.
    Speichere ich mir ab, wird bestimmt demnächst mal nachgemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, freut mich sehr, dass dir dieses Rezept gefällt. Hach ich hab auch schon wieder Lust auf diesen Kuchen. Vielleicht komme ich am Wochenende ja noch mal zum backen. :)

      LG
      Nika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK