Freitag, 15. April 2016

[glutenfrei] Buchweizen-Walnuss-Brot

Als eine Freundin mich kürzlich fragte, ob ich auch glutenfreie Rezepte auf meinem Blog habe, verwies ich ihr freundestrahlend auf das "glutenfrei" mit dem sie schnell und einfach alle entsprechenden Rezepte aufgelistet bekäme. Als ich selbst noch mal schaute, welche Rezepte sich denn da mittlerweile angesammelt haben, stellte ich fest, dass es noch kein Rezept für glutenfreies Brot gibt. Das sehr beliebte Haferflocken-Brot enthält zwar wesentlich weniger Gluten als beispielsweise Oma's Nussbrot aus Roggen- und Weizenmehl, aber komplett glutenfrei ist es eben nicht.
Glutenfreies Brot kann man mittlerweile problemlos im Geschäft kaufen, aber genau wie bei laktosefreien Lebensmitteln mag ich es persönlich am liebsten, wenn die Produkte und Gerichte von natur aus laktosefrei oder eben glutenfrei sind, und nicht künstlich verändert wurden (beispielsweise mit Laktase versetzte Milch). Also habe ich kurzentschlossen selbst ein von natur aus glutenfreies Brot mit Buchweizen- und Kastanienmehl und Walnüssen gebacken. Himmlich! Es geht doch nichts über eine Scheibe frisches Brot.




Buchweizen-Walnuss-Brot

350g Buchweizenmehl
150g Kastanienmehl
1/2 Würfel frische Hefe
250ml lauwarmes Wasser
3 TL Johannisbrotkernmehl 
5g Brotgewürz
200g Walnüsse

Bei den Mehlsorten könnt ihr natürlich frei wählen, ob ihr verschiedene Mehlsorten mischen wollt, oder nur Buchweizenmehl verwenden möchtet. Es gibt mehr glutenfreie Mehlsorten als man so denkt, so dass sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei ist. Wir haben beispielsweise Buchweizen-, Kastanien- und Kichererbsenmehl zu Hause, aber ich habe im (Bio-)Supermarkt, dm und Reformhaus auch schon Teff-, Mandel- und Maismehl gesehen. Eine Übersicht über glutenfreie Mehlsorten findet ihr u.a. hier.

Das Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde hinein drücken und die Hefe hinein bröseln. Das Johannisbrotkernmehl, Brotgewürz und das lauwarme Wasser dazu geben, anschließend die Hefe für einige Minuten quellen lassen. Dann die Zutaten mit den Knethaken des Mixers oder den Händen zu einem glatten Teig vermengen. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. 

Wenn der Teig aufgegangen ist, die Walnüsse zu geben und den Teig nochmals gut durchkneten. Eine Kastenform (26cm) einfetten und mit Mehl bestäuben, dann den Teig in die Form geben und glatt streichen. Die Form in eine Plastiktüte packen, verschließen und den Teig an einem warmen Ort nochmals für 30 Minuten gehen lassen. 

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen lassen. Das Brot im heißen Backofen für ca. 70 Minuten backen. Eventuell nach 2/3 der Backzeit mit etwas Alufolie oder Backpapier abdecken, falls die Kruste zu dunkel wird. Nach dem Backen das Brot vollständig auskühlen lassen.


Loss et üch schmecke!

Leeven Jross us Kölle.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK