Mittwoch, 18. November 2015

was lesen!? - "Rubinrot" von Kerstin Gier

Es gibt so Bücher, die wollte ich unbedingt haben und dann stehen sie doch jahrelang ungelesen im Schrank, weil dann doch ein anderes Buch dazwischen kommt oder ich wenig Zeit zum Lesen habe oder oder oder... Es gibt viele Gründe und viele Bücher in meinem Regal, die dieses Schicksal erlitten haben. Eines davon ist "Rubinrot" von Kerstin Gier (okay, zugegeben: Eigentlich sind es alle drei Bände der Edelstein-Triologie), aber dank unseres kleinen Buchclubs war ich nun aber gezwungen, dieses Buch endlich zu lesen - und nun frage ich mich, warum erst jetzt?



Um was gehts?

Auf den ersten Blick wirkt Gwendolyn Shepherd wie ein ganz normaler Teenager. Doch in ihrer Familie gibt es viele Geheimnisse: Großtante Maddy hat seltsame Visionen, Gwendolyn selbst kann Geister sehen und ihre Cousine Charlotte soll eine Zeitreisende sein. Doch als Gwendolyn und nicht Charlotte plötzlich unkontrollierte Zeitsprünge macht und sich im London des frühen 20. Jahrhundert wiederfindet, wird schnell klar, dass Gwendolyn die sogenannte Gen-Trägerin ist.

Diese Erkenntnis ändert alles und stellt Gwendolyns Leben völlig auf den Kopf, denn innerhalb kürzester Zeit muss sie nun all das lernen, aus was ihre Cousine jahrelang vorbereitet wurde. Fremdsprachen, Umgangsformen, Fechten und natürlich Geschichte. Außerdem erfährt sie nun vom Geheimbund, der sogenannten "Loge des Grafen von Saint Germain", den "Wächtern", die zum Schutz der Zeitreisenden bestimmt sind und dem Chronografen - einer Maschine, die die Zeitsprünge kontrollierbar macht. 

Zum Glück kann Gwendolyn nicht nur auf die Hilfe ihrer besten Freundin Leslie hoffen, sondern wird außerdem auch von Gideon de Villiers, dem einzigen anderen Zeitreisenden ihrer Generation, begleitet und unterstützt.


Was denke ich über das Buch?

Ich habe schon immer gerne die Bücher von Kerstin Gier gelesen, weil mir ihr Schreibstil sehr zugesagt hat, so dass für mich klar war, dass ich auch ihre Jugendbücher lesen möchte. Den erste Teil der Edelstein Triologie Rubinrot hab ich sehr schnell durchgelesen, denn die Geschichte ist von Anfang an spannend und gut aufgebaut. Natürlich müssen zunächst einmal die Charaktere eingeführt und vorgestellt werden. Angefangen mit Gwendolyn und ihrer etwas verrückten Familie, aber natürlich auch mit Gwendolyns Schulfreunden, allen voran Gwendolyns liebenswerte und sehr aufgeweckte beste Freundin Leslie, die ihr mit Rat und Tat zur Seite steht.
Spätestens ab dem Punkt, an dem Gwendolyn ihren ersten Zeitsprung macht, war ich gefesselt von der Geschichte und wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht, wann sie das nächste Mal einen Zeitsprung machen und in welchem Jahr sie dann wohl landen würde.

Sehr gut gefallen hat mir außerdem die Aufteilung der Kapitel, die jeweils mit Zitaten, Einträgen aus den Büchern der Wächtern oder einer Übersicht über die verschiedenen Zeitreisenden und ihre Beziehung zu einander eingeleitet werden. Das macht es etwas leichter, den Überblick über die stetig wachsende Anzahl an Personen und bestimmte Ereignisse zu behalten. 
Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir Rubinrot sehr, sehr gut gefallen hat und ich sehr froh bin, dass ich die anderen beiden Bände der Triologie bereits im Regal stehen habe und direkt weiter lesen kann.

VorgestelltRubinrot, von Kerstin Gier, ISBN 978-3-401-06334-8 

Vill Spass beim lese! 

Leeven Jross us Kölle.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK