Samstag, 30. Mai 2015

[vegan] Kichererbsen Flammkuchen

Ich unterbreche meine Erdbeer-Woche kurzzeitig wegen einer wichtigen Mitteilung: das #ichbacksmir Thema im Monat Mai lautet "Flammkuchen". Ich habe schon einmal an dieser Aktion von Tastesheriff mitgemacht, und zwar zum Thema "Lieblingskuchen". Mein Rezept dazu waren Schoko-Käsekuchen Würfel. Mhhh, die waren vielleicht lecker. Jetzt hab ich passend zum neuen Thema einen neuen Lieblingskuchen für den Frühling: Flammkuchen mit Kichererbsen-Mehl und roten Zwiebeln. Schnell gemacht, ultra lecker und das beste daran: Er ist vegan, lactosefrei und glutenfrei. Somit ein Allrounder und für so gut jeden geeigent. Hach, ich komme ins Schwärmen. Nun aber erstmal das Rezept für euch.

Kichererbsen Flammkuchen

200g Kichererbsen Mehl
1 Prise Salz
1 Prise Currypulver
75ml Wasser
 2 EL Olivenöl

150g Soja Frischkäse natur (z.B. "wie Frischkäse" von Heirler)
Saft 1/4 Zitrone
1 rote Zwiebel
Salz
Pfeffer
frische Petersilie

Vorbereitend den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen lassen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Kichererbsen Mehl zusammen mit je einer Prise Salz und Currypulver in eine Schüssel sieben. 75ml Wasser und 2 EL Olivenöl hinzugeben, und alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. 

Den fertigen Teig dünn ausrollen und auf das Backpapier legen. In einer Schüssel nun den Soja Frischkäse mit dem Zitronensaft verrühren und auf dem Teig verstreichen. Anschließend nach Belieben mit Salz, Pfeffer und frische Petersilie würzen. Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebelstücke großzügig auf dem Frischkäse verteilen und den Flammkuchen im heißen Backofen für 20 Minuten knusprig backen.

Loss et üch schmecken!

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Wenn ich das Kichererbsenbrot endlich getestet habe (wird wohl erst nach dem Urlaub was), dann kommt dein Flammkuchen als nächstes dran. Der Belag lässt sich bestimmt gut variieren und klingt schnell gemacht. Einfach und lecker ist immer gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke. Beim Belag kannst du natürlich variieren. Ich hab in der Zwischenzeit noch mal Schinken-Pizza mit Kichererbsen-Mehl gemacht, was auch sehr gut geschmeckt hat. :)
      Ich bin schon sehr auf dein Brot gespannt. :)

      LG
      Nika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK