Mittwoch, 29. Oktober 2014

Pflaumenkuchen mit Hefeteig

Pflaumenkuchen mit Hefeteig
(für zwei Tarteformen mit einem Durchmesser von 28cm oder ein Backblech)

1kg Pflaumen
500g Dinkelmehl (Typ 630)
180ml Buttermilch
70g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1/2 Würfel frische Hefe
100g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
80g Butter
1 Ei
1 Prise Salz 
brauner Zucker

Alternativen: Weizenmehl (Typ 405) statt Dinkelmehl; Vollmilch statt Buttermilch, Äpfel statt Pflaumen.


Mehl, Salz, Zucker und Vanillin-Zucker in einer Schüssel mischen und in der Mitte eine Mulde drücken. Die Buttermilch in einem Topf leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen. Kleiner Tipp von meiner Oma: am besten mit den Fingern rühren, dann kann man die Temperatur viel besser einschätzen, denn die Milch sollte nicht wärmer als 40-45°C werden.  Hefen sind ab einer Temperatur von 40°C nicht mehr so triebstark, aber genau diesen Effekt wollen wir ja ausnutzen.

Hefemilch in die Mulde geben und zu mit den trockenen Zutaten vermengen. Zugedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen.
Die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Für die Tarteform sollte man die Pflaumen zusätzlich noch in dünne Scheiben schneiden; für das Blech kann man sowohl halbierte Pflaumen als auch Scheiben benutzen.


Die Butter und das Ei zum Teig geben, und zu einem glatten Hefeteig verkneten. Nun muss der Teig zugedeckt und an einem warmen Ort (z.B. in der Nähe des Heizkörpers oder auf der Fußbodenheizung) circa 60 Minuten gehen, bis sich die Menge ungefähr verdoppelt hat.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze bzw. 160°C Umluft vorheizen und ein Backblech oder zwei Tarteformen gut einfetten. Den Hefeteig nochmals durch kneten und auf einer mit Mehl bestäubten Fläche ausrollen. Das Blech bzw. die Formen mit dem Teig auskleiden, dünn mit den gemahlenen Nüssen oder Mandeln bestreuen und mit Pflaumen belegen. Bei den Tarte-Formen bietet es sich an, die Pflaumenscheiben kreisförmig von außen nach innen zu legen.


Für ca. 45 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Nach 30 Minuten die Pflaumen mit braunem Zucker bestreuen, dann karamellisiert sich der Zucker bis zum Ende der Backzeit noch schön.


Loss et üch schmecke! 

Leeven Jross us Kölle.

1 Kommentar :

  1. Toller Blog! Das Layout sieht klasse aus, gefällt mir richtig gut. Die Fotos machen Lust auf nachbacken, sehen visuell einfach toll und einladend aus. Freu mich auf mehr. Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK