Montag, 5. September 2016

DIY Upcycling Notizbücher [Gastbeitrag von Kleinstadtloft]

Heute darf ich wieder eine Gastbloggerin bei mir begrüßen: Lisa von Kleinstadtloft ist zu Besuch und hat eine tolle DIY und upcycling Idee für euch und mich mitgebracht. Auf meinem Blog geht es ja hauptsächlich um Rezepte, Buchvorstellungen und Reisen, da finde ich es klasse, dass es nun endlich mal wieder eine DIY Idee gibt. Ein wenig Abwechslung und außerdem auch eine schöne Geschenk-Idee von einer wahren DIY-Expertin. 
Vielen Dank, dass du heute da bist, Lisa!
♥ ♥ ♥


Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber September ist für mich immer einer dieser komischen Monate. Sommer ist langsam vorbei und der Herbst steht vor der Tür. Mit den letzten Sonnenstrahlen hängt mein Herz dem Sommerurlaub nach. Beim ersten Anzeichen von herabfallenden Blättern wühle ich in den Urlaubsbildern und trauere den Bikini-Tagen und barfuß laufen Spaziergängen hinterher. Nika hat das mit dem Urlaub dieses Jahr besser geplant als ich und überbrückt den angehenden Herbst perfekt. Deshalb habe ich die große Freude, sie heute vertreten zu dürfen. 


Für alle die mich noch nicht kennen, mein Name ist Lisa vom Kleinstadtloft. Dort blogge ich über alles, was glücklich macht und mir sonst noch durch den Kopf geht. Dazu zählen kleine DIYs, leckere Rezepte - vor allen Dingen Getränke haben es mir in letzter Zeit angetan - und die kleinen Alltags-Anekdoten, die einen durch die Mittagspause bringen. Außerdem schreibe ich hin und wieder über mein Lieblings-Nerd-Thema Google Analytics. Als leidenschaftlicher Tracking Geek muss ich meine Passion einfach mit der Welt teilen. Wenn Du mich noch nicht kennst, habe ich heute für einen kurzen Einblick in meine kleine Blog-Welt ein einfaches DIY für Dich mitgebracht. 




Wenn Du im Gegensatz zu Nika Deinen Urlaub dieses Jahr schon hinter Dir hast, wirst Du wahrscheinlich wie ich schon in Erinnerungen schwelgen. Um das Tagträumen ein kleines bisschen zu erleichtern, habe ich eine tolle DIY Idee: DIY Upcycling Notizbücher.

Diese Notizbücher sind eine tolle Gelegenheit, übrig gebliebene Papierschnipsel zu verwerten und ein kleines Album mit den besten Urlaubsbildern zu zaubern. Die Größe kannst Du individuell wählen, so dass es auf jeden Fall in Deinen Rollcontainer im Büro passt. So hast Du die Erinnerung an Sonnenstrahlen immer griffbereit, wenn die Mittagspause mal wieder in gefühlt unnahbarer Ferne liegt.

Für ein Notizbuch benötigst Du:

  • Unterschiedliche Papierzuschnitte in Deiner Wunschgröße – ich habe mich für A5 im Querformat entschieden. Als Deckblätter habe ich ein neues Material namens SnapPap ausprobiert, was ein veganer Lederersatz ist. Dadurch ist das Notizbuch besonders widerstandfähig. Ansonsten habe ich das Papier wild gemischt von Transparentpapier bis hin zu alten Atlas Ausschnitten.
  • Vier Papierclips
  • Dickes Garn und eine entsprechend große Nadel
  • Lochzange
  • Optional: Stempel, Imkergold, etc. zum Dekorieren

Im ersten Schritt sortierst Du die Blätter, wie sie Dir am besten gefallen, und clipst sie zusammen. Dadurch verrutschen die Blätter beim Lochen und Binden nachher nicht. Dann zeichnest Du vier Löcher, die ca. 1cm Abstand zum unteren Rand haben, vor. Der Abstand der beiden äußeren Löcher zum seitlichen Rand sollte halb so groß sein wie der Abstand zwischen den restlichen Löchern.
 


Als nächstes schneidest Du Deinen Garn zurecht. Dieser sollte ca. 3-4 so lang wie die Seite Deines Notizbuchs sein, die Du binden willst. Um etwas Spannung beim Binden zu haben, empfehle ich ein Ende des Garns unter dem Papierclip einzuklemmen.
Wenn Du Deinen Faden gespannt hast, stichst Du als erstes von oben nach unten in das zweite Loch vom rechten Rand. Danach führst Du den Faden am unteren Rand entlang und stichst wieder von oben in das Loch, so dass eine Schlaufe entsteht. 



Um den nächsten Schritt besser zu verstehen, siehst Du oben auf dem Bild die Rückseite des Notizbuchs. Nach der ersten Schlaufe stichst Du nämlich von hinten in das linke Loch, führst den Faden außen am Rand entlang, um eine zweite Schlaufe zu ziehen. Danach endest mit der Nadel wieder oben. 


Danach geht es an den seitlichen Rand. Diesmal stichst Du von oben in das äußerste linke Loch und führst den Faden außen am seitlichen Rand entlang und ziehst eine neue Schlaufe. Als nächstes führst Du den Faden von unten am unteren Rand entlang und stichst von oben in das äußerste Loch, so dass Du zwei Schlaufen gezogen hast. Dann führst Du den Faden auf der Rückseite entlang und stichst von unten wieder in das zweite linke Loch.



Da die mittleren beiden Löcher bereits mit Schlaufen gebunden sind, stichst Du einfach nur von oben in das zweite Loch von rechts. Danach stichst Du von unten in das äußerste rechte Loch. Dort wiederholst Du wie auf der anderen Seite die beiden Schlaufen einmal nach unten zum unteren Rand und dann nach rechts zum seitlichen Rand. Du solltest danach mit Deiner Nadel wieder mit dem Faden oben landen.  



Im letzten Schritt löst Du das Garn aus dem Papierclip und verknotest die beiden Enden so nah am zweiten rechten Loch wie möglich. Danach schneidest Du den restlichen Garn ab. Die überstehenden Enden kannst Du mit einer Nadel oder einen kleinen Schere in das Loch schieben und so den Knoten verstecken. 
Und das war es auch schon! Jetzt kannst Du Dein Notizbuch ganz nach Deinem Geschmack gestalten. Ich habe meine beiden Exemplare mit Stempeln und Stofffarbe gestaltet. Du kannst aber genauso Imkergold verwenden oder Sticker oder was auch immer Dir einfällt. 

° Verlosung °

Wenn Du jetzt Lust auf eines dieser Notizbücher hast, Dir aber leider die Zeit zum Selbermachen fehlt, dann habe ich gute Nachrichten für Dich. Nika und ich verschenken jeweils ein Exemplar auf unserem Blog. Wenn Du gerne eines der beiden Notizbücher haben möchtest, hinterlasse einfach einen Kommentar bei Nika und mir auf dem Blog und sage uns, was Deine schönste Urlaubserinnerung ist. Bitte beachte, dass wir eine gültige eMail Adresse benötigen, um Dich im Gewinnfall benachrichtigen zu können.  


Die kleine Verlosung der DIY-Notizbücher endet am 12. September 2016 um 24:00, danach werden die beiden Gewinner von uns per Los ermittelt. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen; im Falle eines Gewinns wird Dir das DIY Upcycling Notizbuch von mir zugeschickt.

Viel Glück wünschen wir euch!

Damit bin ich auch schon am Ende von meinem Gastbeitrag angekommen. Vielen Dank, Nika, dass ich Dich hier vertreten darf.
Wenn Du gerne später Dein eigenes Notizbuch basteln möchtest und die Idee nicht aus den Augen verlieren willst, nimm sie doch einfach mit zu Pinterest:





♥ ♥ ♥

Liebe Lisa, auch auf diesem Wege noch einmal herzlichen Dank, dass du diese wunderschönen Notizbücher gebastelt und auf meinem Blog präsentiert hast. Ich bin ganz hin und weg von dieser schönen Idee und deiner fantastischen, ausführlichen Anleitung. Am liebsten würde ich eins der Bücher ja selbst behalten, aber deine Idee mit der Verlosung ist ganz wunderbar und ich bin mir sicher, dass sich die beiden Gewinner sehr freuen werden.

Also ihr Lieben: Nutzt eure Chance, eins der beiden Notizbücher zu gewinnen und hinterlasst sowohl bei mir als auch bei Lisa im Kleinstadtloft einen Kommentar. Wir wünschen euch viel Glück und viel Freude beim Nachbasteln eures ganz persönlichen Notizbuches.

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Guten Abend meine liebe!
    Ja sehr hübsch die Notizbücher! Mir fehlt das Händchen zum basteln...Ich bin nachher immer enttäuscht wenn es nicht so schön ist wie auf den Seiten wo ich es sehe! Deswegen versuche ich gerne mein Glück 🍀🐞mein letzter Urlaub ist ewig her. 😢 sonne,Strand,Meer, Zeit und ein gutes Buch 💖gvlg tine
    Sahnebomber at Yahoo Punkt de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine,
      Ich bin auch sehr unbegabt, was Basteln anbelangt. Daher freue ich mich umso mehr, dass Lisa dieses schöne DIY mitgebracht hat.

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen
  2. Hi - die Notizbücher sehen wirklich super süß aus - so hübsch würde es bei mir nicht werden ;-(

    Meine schönste Urlaubserinnerung ist erst eine Woche her: whale watching in Kanada - sehr sehr schön (wir sahen Killerwale!)

    Liebe Grüße,

    Suse (zuzeeb at gmail.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Suse,
      Oh, das klingt gut. Whale Watching. Hach, wo in Kanada habt ihr das denn gemacht?

      Liebe Grüße
      nika

      Löschen
  3. Liebe Nika,

    was für eine tolle DIY Idee, die Lisa gezaubert hat. Notizbücher selber machen, finde ich total cool. Mal schauen, vielleicht bekomme ich das für die nächste Blogst hin ;-)

    Die schönste Urlaubserinnerung? Mein 30. Geburtstag in Venedig - da hat mir mein herzensmann einen super schönen Tag gezaubert! Das wird mir immer in Erinnerung bleiben.

    Ganz liebe Grüße,
    Rebekka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rebekka,

      Oh, nach Venedig möchte ich auch irgendwann mal. Und ich bin sicher, dass ich bald schöne Notizbücher auf eurem Blog finde. Ich freu mich drauf.

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen
  4. Zuckersüße Idee, die ich bestimmt mal nachmachen werde. Erstmal versuche ich hier mein Glück und drücke die Daumen. Liebe Grüße Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elli,
      Ich drücke dir auch die Daumen.

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen
  5. Hallo zusammen!

    Ich kleine Pappnase hätte beinahe vergessen, den Gewinner der Verlosung bekannt zu geben, aber zum Glück hat mich die liebe Lisa noch einmal daran erinnert. Ich habe also schnell im Lostopf gerührt und dabei den Zettel von ... Tine heraus gezogen!
    Herzlichen Glückwunsch, meine Liebe, und ganz viel Spaß mit diesem tollen Notizbuch.

    Ganz herzlichen Dank an Lisa – nicht nur für den wunderbaren Gastbeitrag, sondern auch für die Bereitstellung der schönen Gewinne! DANKE!

    Liebe Grüße
    Nika

    AntwortenLöschen
  6. Euch beiden ein dickes fettes Dankeschön!!! Ich freue mich riesig🍀🐞💖😊 gvlg tine

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK