Donnerstag, 19. Mai 2016

was lesen!? - "Er ist wieder da" von Timur Vermes

Es wird mal wieder Zeit für eine Buchvorstellung. Zwar hab ich euch letzte Woche schon das neue Kochbuch von Cynthia Barcomi ("Cheesecakes, Pies & Tartes") vorgestellt, aber eine Roman-Vorstellung hatten wir lange nicht mehr.  
Mit seinem Debütroman "Er ist wieder da" gelang Timur Vermes 2012 ein Riesenerfolg. Neben dem Buch, der wochenlang Platz 1 der Spiegel-Bestseller Liste belegte, wurde auch die Hörbuchausgabe, gesprochen von Christoph Maria Herbst, ein Erfolg und erreichte ebenfalls Platz 1. Mittlerweile ist der Roman in über 40 Ländern erschienen, verfilmt worden und sogar in ein Theaterstück umgeschrieben worden - ein Zeichen dafür, dass Timur Vermes den Nerv der Zeit getroffen hat.

Um was gehts?

30. August 2011. Adolf Hitler erwacht mitten im Berlin der Neuzeit und ist verwirrt über die ausbleibenden Fliegerbomben und die unversehrten Häuse um ihn herum. Ähnlich verwirrt sind natürlich auch die Menschen, die ihm bei seinem Streifzug durch die Stadt begegnen. 
Welches Jahr ist es? Wo soll er nun unterkommen, wo Führerbunker und Reichskanzlei allen Anschein nach nicht mehr existieren? Wo sind Eva, Göring und der getreue Bormann? Und wer führt zurzeit überhaupt das Deutsche Reich? Unterschlupf und Antworten auf seine dringensten Fragen erhält er von einem Kioskbesitzer, wo er außerdem den ersten Müsliriegel seines Lebens isst und sich Wissen über die verpassten 66 Jahre an.  

Als kurz darauf ein Fernsehsender, bei dem er - wie von allen - für einen Schauspieler gehalten wird, auf ihn aufmerksam wird, nimmt seine Karriere in der Neuzeit so richtig Fahrt auf...

Was denke ich über das Buch?

Obwohl ich den Einstieg in den Roman etwas schleppend empfand, so fand ich die Idee und das Buch als Ganzes wirklich sehr gut. Es trifft den Nerv der Zeit und zeigt erschreckend realistisch auf, wie Propaganda in Zeiten von Facebook, Youtube und Co. funktionieren könnte. Denn Hitler ist kein Schauspieler und erst recht keine Witzfigur, sondern verfolgt nach wie vor und unbeirrt seine (rassen-)politischen und ideologischen Ziele - und wird doch nicht ernst genommen. Stattdessen steigen seine Quoten immer weiter, er erhält seine eigene "Heimatseite" und dreht YouTube Videos. Hitler scheint beliebter denn je und man ist fast gewillt das Schlusswort "Es war nicht alles schlecht." nickend zu unterschreiben.

Timur Vermes ist mit seinem Debütroman wirklich ein Meisterstück geglückt, das meiner Meinung nach zur Pflichtlektüre in der Schule werden sollte. Denn es geht nicht nur darum, wie es wohl wäre, wenn Hitler in der heutigen Zeit leben würde, sondern vor allem auch darum, wie wir heutzutage mit Politik, Demokratie, deutscher Geschichte und den sozialen Netzwerken umgehen. 

Vorgestellt: Er ist wieder da, von Timur Vermes, ISBN-13: 978-3404171781

Vill Spass beim lese!

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. sehr guter Kommentar! gut geschrieben. genau so habe ich das Buch interpretiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich hab mich tatsächlich bei dieser Buchbeschreibung sehr schwer getan - man will ja auch nicht zu viel vorweg nehmen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK