Donnerstag, 21. April 2016

Zeit für Paprika: Gefüllte Minipaprika mit Erbsen-Minz-Mus

Mitte März erreichte mich eine sehr nette Einladung zu einem Koch-Event rund um die Paprika. Da ich Paprika liebe und so ein Event zudem auch immer eine gute Gelegenheit ist, andere Blogger zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen, nahm ich die Einladung in die Kochschule am Rheinauhafen gerne an. Gemeinsam mit Bastian Wittmann (Chefkoch im Alohachérie, dem größten, veganen Restaurants Hamburgs) und unterstützt von der EU-Kampagne Zeit für Paprika zauberten wir ein super leckeres, veganes 3-Gänge-Menü. 
Außerdem erfuhren wir noch viel Wissenswertes die Paprika und ihren Anbau in Europa. Wusstet ihr zum Beispiel, dass eine rote Paprika mehr Vitamin C enthält als eine Orange? Oder das es auch lila und weiße Paprika gibt? Noch mehr Infos, sowie leckere Rezepte findet ihr auf der Homepage Zeit für Paprika.

Ich hab euch noch gar nicht verraten, aus welchen Gerichten unser 3-Gänge Menü bestand - und dabei war alles so lecker, dass ich es einfach mit euch teilen muss! Zur Vorspeise gab es eine Triologie von der Paprika, gefolgt von Involtini von der gestreiften Paprika gefüllt mit Cashewricotta und grünem Spargel, Rosmarinkartoffeln und Balsamicojus und einem geeisten Paprika-Erdmandelmilch-Smoothie mit Sauerklee zum Nachtisch. Da mir die gefüllten Minipaprika (Teil der Vorspeise) so gut geschmeckt haben, habe ich sie gleich noch mal nach eingekocht und möchte das Rezept heute mit euch teilen.
 



Gefüllte Minipaprika mit Erbsen-Minz-Mus 

25 orangene Minipaprika
800g TK-Erbsen
200ml Gemüsebrühe
frische Minze
Salz
Pfeffer
Pinienkerne

Vorbereitend den Backofen auf 180°C Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen lassen. Die Erbsen in einem Topf mit siedenem Wasser für 5 Minuten blanchieren, anschließend in Eiswasser abschrecken. In der Zwischenzeit die Mini-Paprika abwaschen und Stiel, Kerne und weiße Rippen entfernen. 

Die abgekühlten Erbsen zusammen mit frischen Minzblättern und Gemüsebrühe in einen Blender oder ein hoßes Gefäß geben und mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pinienkerne in einer heißen Pfanne ohne Fett unter Wenden anrösten und unter das Erbens-Minz-Mus heben.

Die Mini-Paprika mit dem fertigen Mus füllen und für 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C Grad backen.

Falls ihr auch Interesse am Hauptgang und Dessert habt, würde ich beides noch mal kochen und für euch verbloggen. Schreibt mir doch einfach in die Kommentare, ob ihr die Rezepte für die Involtini und den Paprika-Erdmandelmilch-Smoothie lesen möchtet.

Loss et üch schmecke!

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Das sieht mal wieder köstlich aus. Da wir oft gefülltes Gemüse essen, muss ich diese Variante unbedingt mal ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße, Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsten,
      Sehr gerne! Ich muss gestehen, dass ich sehr selten gefülltes Gemüse esse, werde es aber sicherlich in Zukunft noch mal tun. :-)

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK