Mittwoch, 22. Juli 2015

was lesen!? - "Young Sherlock Holmes" von Andrew Lane

Gestern war einfach ein super Tag, denn am Abend war ich bei der Pilates-Stunde, und anschließend Burger Essen bei "Hans im Glück" und im Kino. Außerdem hatte ich am Vormittag von einer Kollegin erfahren, dass es noch in diesem Jahr eine neue Folge (sozusagen ein Weihnachts-Special) der BBC Serie Sherlock geben wird. Großartige Neuigkeiten, die mir den Tag sehr versüßt haben. 
Spätestens seit BBC Sherlock ins 21. Jahrhundert geholt hat, bin ich ein großer Fan von den Geschichten um Sherlock Holmes. Natürlich kenne ich auch die Romane von Arthur Conan Doyle, aber die BBC-Verfilmungen haben es mir angetan, denn sie zeigen Sherlock Holmes in einem ganz anderen Zusammenhang bzw. einer anderen Zeit und eine ganz andere Seite von ihm. Ebenfalls eine andere Seite entdeckte ich den Jugendbüchern "Young Sherlock Holmes" von Andrew Lane, die - wie der Titel schon sagt - die Jugend und Entwicklung Sherlock Holmes thematisieren.


Um was gehts?

Der junge Sherlock Holmes, gerade 12 Jahre alt, soll in diesem Jahr seine Sommerferien bei Onkel Sherrinford und Tante Anna auf Holmes Manor in Farnham verbringen, da seine Eltern und sein älterer Bruder Mycroft keine Zeit für ihn haben. Nach stundenlanger Anreise erreicht Sherlock endlich das Familienanwesen, doch rundherum gibt es nichts als Getreidefelder weit und breit, und seine Verwandten interessieren sich auch nicht für ihn. Schnell schließt er Freundschaft mit dem Straßenjungen Matty, der sich mehr schlecht als recht über Wasser hält, aber ziemlich viel über die Gegend weiß.
Als Mycroft beschließt, einen Privatlehrer für Sherlock zu engagieren, ist dieser alles andere als begeistert, denn schließlich sind Sommerferien. Doch Amyus Crowe will Sherlock keine Nachhilfe in Latein geben, sondern setzt auf praxisnahe Lerneinheiten. So kommt es, dass die beiden bei einer ihrer Wanderungen eine Leiche entdecken, die über und über mit dicken roten Beulen übersät ist. Dieser und weitere mysteriöse Todesfälle ereignen sich innerhalb kürzester Zeit und schon ist Sherlock mitten in seinem ersten Abenteuer verstrickt.

Was denke ich über das Buch?

Ich persönlich finde diese Buchreihe toll. Zugegeben: Ich hatte zwischenzeitlich so meine Probleme mit dem Verlauf dieser Geschichte rund um den bösen Baron, da mir dies doch etwas weit hergeholt vor kam, aber an sich finde ich die Idee, die Jugend und den Werdegang von Sherlock Holmes zu thematisieren sehr gut. Besonders das Aufeinandertreffen mit Amyus Crowe und die Lehrstunden Sherlock's in der Natur sind sehr gut beschrieben und erklären, wie Sherlock Holmes zu dem Detektiv werden konnte, der er in den Romanen von Sir Arthur Conan Doyle ist. Mittlerweile bin ich beim dritten Teil der Reihe ("Eiskalter Tod") angekommen.

Vorgestellt: Young Sherlock Holmes: Der Tod liegt in der Luft, von Andrew Lane, ISBN 978-3596193004

Vill Spass beim lese!

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Die Reihe kenne ich nicht, aber ich kenne einen Film "Young Sherlock Holmes - Das Geheimnis des verborgenen Tempels" - den liebe ich. Könnte Dir vielleicht auch gefallen.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      Vielen Dank für den Film-Tipp. Das klingt sehr gut und ich begebe mich gleich mal auf die Suche danach.

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK