Donnerstag, 2. Juli 2015

Fenchel-Birnen Quiche

[Werbung] Sommer ist Picknick Zeit. Egal ob im Park, am Rheinufer oder auf dem Balkon: picknicken kann man so gut wie überall. Eine Decke, ein paar kalte Getränke und leckere Kleinigkeiten - schon kann es los gehen! 
Wie passend, dass BonPrix pünktlich zum schönen Wetter ein Sommerpicknick ganz in weiß veranstaltet und mich eingeladen hat, etwas zum Buffet beizutragen. Dieser Einladung bin ich natürlich gerne gefolgt und habe direkt überlegt, was ich leckeres beitragen könnte. Da ich nicht nur im Sommer viel weiß trage, war mir klar: Gerade beim Picknicken sollte das Essen eher 'ungefährlich' sein, um Flecken auf der weißen Hose oder dem weißen Oberteil zu vermeiden. Gerichte mit Tomaten oder Kirschen sind zwar super lecker und passen perfekt zum Sommer, aber für ein Picknick doch eher ungeeignet.

Beim wöchentlichen Besuch auf dem Wochenmarkt lachten mich schon die ersten Birnen und Fenchelknollen an, obwohl die Saison eigentlich erst im August richtig los geht. Aber der Duft und die hellen Farben überzeugten mich, dass dies genau die richtigen Zutaten für ein weißes Dinner im Freien seien. In Form einer geschummelten Quiche (eigentlich bereitet man eine Quiche mit Mürbeteig zu, ich bin aber mehr der Hefeteig-Fan) zubereitet, schmeckt die Kombination von Birne und Fenchel sowohl kalt als auch warm richtig gut. Außerdem braucht man keine Angst vor Klecker-Flecken zu haben.


Fenchel-Birnen Quiche
100g Weizenmehl
100g Dinkelmehl 
1/3 Würfel frische Hefe
1 Prise Salz
100ml lauwarmes Wasser
1 EL Olivenöl
1 Fenchel Knolle
2 Birnen
100g geriebener Käse
200ml Sahne
3 Eier
Salz
Pfeffer
1 Prise Zimt 
1-2 EL Zitronensaft

Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hinein drücken. Die Hefe hinein bröseln, eine Prise Salz drüber streuen und 1 EL Sonnenblumenöl dazu geben. Mit einer Gabel etwas Mehl über die Hefe schaufeln, dann erst das lauwarme Wasser über das Mehl gießen und alles für 10 Minuten ruhen lassen.
Anschließend alle Zutaten mit den Knethacken des Mixers auf langsamer Stufe mehrere Minuten durch kneten bis sich ein zäher Teig gebildet hat. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort stellen und den Teig ca. 30-45 Minuten gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit eine rechteckige Quiche Form einfetten und den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen lassen. Die Birnen waschen, vierteln und das Kerngehäuse befreien, dann die Birnenviertel in dünne Scheiben schneiden. Den Fenchel gründlich waschen, das untere Ende des Wurzelansatzes sowie den Blattansatz oben abschneiden. Die Fenchelknolle vierteln und den Strunk herausschneiden. Den restlichen Fenchel in feine Scheiben schneiden. 

Sobald der Teig aufgegangen ist, diesen noch einmal kurz mit den Händen auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, sehr dünn in Form eines Rechtecks ausrollen und in die Quicheform legen. Mit dem Teig auch den Rand auskleiden, dann erst überschüssigen Teig abschneiden. Eine handvoll geriebenen Käse auf den Teigboden geben, dann die Birnen- und Fenchelscheiben darauf verteilen. Hierbei sollte man darauf achten, dass noch ein paar Millimeter bis zum oberen Rand frei bleiben.

Sahne und Eier in eine kleinen Schüssel geben und Salz, Pfeffer, einer kleinen Prise Zimt und etwas Zitronensaft hinzufügen und alles gut miteinander verquirlen. Anschließend über die Fenchel- und Birnenspalten gießen, so dass diese gut bedeckt sind. Zum Schluss den restlichen geriebenen Käse darüber streuen. 
Auf der mittleren Schiene des vorgeheizten Backofens ca. 25 Minuten backen bis der Käse geschmolzen und der Teig goldbraun ist. Schmeckt sowohl warm als auch kalt sehr gut.
 
Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit BonPrix.

Loss et üch schmecke!

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Ohh, das sieht sooo lecker aus! Ich mag die Kombi aus Birne und Fenchel auch total gerne, insbesondere als Salat. Das ist klar, dass ich das jetzt sage, denn momentan ernähre ich mich ja auch von nichts anderem als Salat. ;-)

    Das Rezept probiere ich bestimmt mal aus, wenn die Temperaturen wieder Normalwerte erreicht haben. Denn jetzt (bei 37 Grad im Schatten) den Ofen anzumachen, ist keine angenehme Vorstellung. Grrr...

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      Ich bin ja nicht sooo der große Fenchel-Fan, aber in der Kombi mit Birne fand ich echt richtig lecker (vor allem kalt.. mmmhhh!). Es stimmt, dass es eigentlich viel zu warm ist, um den Backofen anzumachen (ich musste gestern noch zwei Geburtstagskuchen backen), aber es ist auch das perfekte Wetter für Hefeteig. :-D

      LG
      Nika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK