Freitag, 10. April 2015

Spaghetti Eugenio

Juhu, der Frühling ist endlich da! Heute konnte ich das erste Mal das Haus ohne Jacke verlassen - ein Zeichen für mich, dass es endlich wärmer wird, die Bäume und Blumen wieder blühen, und die Vögel aus dem Süden zurück kommen. Auch wenn das Wetter vielleicht noch unbeständig ist und in ein paar Tagen wieder ganz anders aussehen kann, so freue ich mich über die Sonnenstrahlen, den blauen Himmel und die frische Luft. 

Auch in der Küche tut sich zur Zeit einiges. Neue Kochbücher sind eingezogen (dazu bald mehr), das Gemüsefach ist wieder reichhaltiger mit frischen Lebensmitteln bestückt und die Gerichte werden wieder leichter und frühlingshafter. Wie eben dieses leckere Nudelgericht: Spahetti Eugenio.
Warum es so heißt, kann ich euch leider gar nicht sagen, denn es wurde mir vor einigen Jahren bei einem Besuch in der Schweiz von der 80jährigen Gastgeberin aufgeschrieben und mitgegeben. Vor einigen Tagen habe ich es zwischen meinen Kochbüchern wieder gefunden und direkt noch mal gekocht. Ich hoffe, euch schmeckt es genau so gut wie mir.



Spaghetti Eugenio

500g Spaghetti
4 große Fleischtomaten
200g frische Champignons
1 1/2 EL Olivenöl
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250g Schmand
400g Kalb- oder Hähnchenfleisch
Salz
Pfeffer
Oregano
frische Petersilie

Spaghetti nach Packungsanweisung bissfest garen. Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in 1 EL Olivenöl 3-4 Minuten braten, dann aus der Pfanne nehmen und kurz bei Seite stellen.
Zwiebel und Tomaten schälen und in kleine Würfel schneiden. Champignons putzen und in Scheiben schneiden; anschließend sofort unter die Tomaten mischen. 

Knoblauch schälen, durch eine Knoblauchpresse drücken und mit ein wenig Olivenöl in die Pfanne geben. Zwiebeln, Tomaten und Champignons dazu geben und circa 5 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen, dann den Schmand dazu geben und weitere 3 Minuten kochen lassen. 

Das Fleisch wieder zufügen und langsam für einige Minuten erwärmen (nicht mehr kochen). Nudeln abgießen und ebenfalls in die Pfanne geben. Alles gut mit einander vermengen und vor dem Anrichten frischer Petersilie zugeben.


Loss et üch schmecke!

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Hmmm, das sieht sooo lecker aus. Grad leider alles nicht essbar für mich mit Histamin-Intoleranz. :(
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela, das ist schade, denn es ist auch sooo lecker. Ich muss gestehen, dass ich mich mit Histamin-Intoleranz noch nie beschäftigt habe, aber ich werd mich da mal auf deinem Blog schlau machen. :-)

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen
  2. Liebe Nika, wenn ich SPAGHETTI lese, werd ich immer gleich hellhörig. Ich mag es neue Pastagerichte auszuprobieren und Deins werd ich mir in jedem Fall abspeichern, klingt wirklich sehr gut. Lieben Dank und ein schönes Wochenende, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina, vielen Dank für deinen lieben Kommentar und viel Spaß beim Nachkochen.

      LG
      Nika

      Löschen
  3. Klingt wirklich lecker und schmeckt bestimmt auch ohne Fleisch wunderbar. Wird nachgekocht. ;-)

    Liebe Grüße & ein schönes Restwochenende
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole, das schmeckt auf jeden Fall auch ohne Fleisch sehr gut. Ich koche generell gerne mit Schmand oder saurer Sahne, wenn ich ein Soße machen will. :o)

      LG
      Nika

      Löschen
  4. Oh das sieht lecker aus! Sowas ähnliches hab ich sogar gestern auch gemacht, aber nicht ganz so professionell ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine, vielen Dank für Kompliment. :o) So "professionell" fand ich die Fotos jetzt gar nicht, aber ich hab mir Mühe gegeben.

      LG
      Nika

      Löschen
  5. Hallo Nika,

    das passt gerade wunderbar, habe noch Tomaten zuhause, die gerne verbraucht werden wollen. Hatte schon an ein Nudelgericht gedacht, werde mir noch die restlichen Zutaten holen und später dieses wunderbare Gericht genießen. Der Liebste freut sich bestimmt auch, morgen davon noch etwas abzubekommen, wenn ich denn was übrig lasse ;)

    Wünsche dir einen guten Start in die Woche.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, ich freue mich immer riesig, wenn Leser meine Rezepte nachkochen. Lass mich doch wissen, wie es gelungen ist. Wenn du magst, kannst du mir ja vielleicht auch ein Foto von deiner Interpretation auf meiner Facebook Seite posten.

      LG
      Nika

      Löschen
  6. Huiiii, schauen diese Nudeln aber köstlich aus! So richtig schön cremig ... ich sitze jetzt mit knurrendem Magen hier, ohjee :-D

    Ganz liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      Danke für deinen Kommentar. Jetzt hab ich selbst auch wieder Hunger darauf bekommen... Es ist einfach soooo lecker.

      LG und viel Spaß beim Nachkochen
      Nika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK