Dienstag, 17. Januar 2017

Apfel-Nuss-Cupcake | Gastbeitrag von Meine Torteria

Heute habe ich meine liebe Blogger-Freundin Anja von Meine Torteria zu Gast, während wir noch in Neuseeland sind (ich hoffe, ihr folgt mir alle auf Instagram und Facebook, wo es viele Fotos zu sehen gibt!). Zwar geht unsere Reise langsam zu Ende und wir haben unseren letzten Stop Christchurch bereits erreicht, aber bevor es auf den langen Rückflug nach Deutschland geht, brauche ich eine Stärkung. Da kommen mir die Cupcakes von Anja grade recht! Sehen die nicht gut aus?



Hallo, ich bin Anja und blogge normalerweise auf www.meine-torteria.blogspot.de – aber Nika helfe ich sehr gerne einmal aus, quasi als Urlaubsvertretung. :)
Ich habe Euch Apfel-Nuss-Cupcakes mitgebracht, denn der Winter ist für mich die Zeit für Äpfel, Nüsse, Zimt und Co. Das Rezept ist denkbar einfach und gelingt eigentlich immer.

Ihr braucht für 6 Cupcakes:
  • 1 Ei
  • 50 g braunen Zucker
  • 50 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 50 ml Milch
  • 75 g Mehl
  • 1/3 TL Backpulver
  • 25 g gemahlene Nüsse (ich habe Haselnüsse genommen)
  • 1 Apfel
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Zucker
  • 200 g Schlagsahne
  • Zimt nach Geschmack


Das Ei mit dem Zucker schaumig aufschlagen, dann Milch und Öl dazu geben und kurz verrühren. Mehl, Backpulver und Nüsse mischen, zum Teig geben und verrühren.
Ein Muffinblech mit 6 Papierförmchen auslegen und den Teig darauf verteilen. Die Rörmchen sind dann zu ca. 2/3 gefüllt. Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten goldgelb backen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit aus dem Apfel mit Zitronensaft und Zucker ein Apfelkompott kochen. Dafür alles zusammen in einen Topf geben und weich kochen lassen. Mit einem Stampfer oder Pürierstab pürieren und ebenfalls abkühlen lassen.
Wenn die Unterteile der Cupcakes abgekühlt sind, mit einem Kreisausstecher oder einem Teelöffel in der Mitte ein Loch ausstechen (allerdings den Boden unten nicht komplett durchstechen) und mit dem Apfelmus füllen.

Die Sahne mit dem Zimt steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben. Ich benutze am liebsten die Tülle 1M von Wilton, das ist eine etwas geschlossene Sterntülle. Damit Hauben auf die Cupcakes spritzen und bis zum Verzehr kalt stellen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und vernaschen, Eure Anja
 

•••

Vielen, vielen Dank, Anja, dass du so kurzfristig für mich gebacken, Fotos gemacht und einen Gastbeitrag geschrieben hast. 😘

Leeven Jross us Christchurch, NZ!
Nika

Kommentare :

  1. Oh, die sehen ganz zauberhaft aus! Apfel-Nuss klingt auch sehr lecker :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      Oh ja! Ich bin auch ganz verliebt in die Fotos und Cupcakes, die die liebe Anja für mich verbloggt hat. Ganz bald werde ich sie dann auch selbst mal backen, wo Apfel und Nuss doch so gut zur Jahreszeit passen.

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK