Mittwoch, 24. Februar 2016

Birnen-Walnuss Küchlein

Manchmal fühlt sich das Bloggen eher wie eine Pflicht an als ein geliebtes Hobby. Es ist unheimlich viel Arbeit, jede Woche aufs Neue interessante Beiträge zu schreiben und dabei die Abwechslung nicht zu vergessen. Ich glaube, so geht es jedem Blogger manchmal. Und dann gibt es wieder die Momente, in denen ich so froh bin, diesen Blog gestartet zu haben. Ich habe schon so viele tolle Blogger kennengelernt, lesenswerte Blogs und super Blog-Events für mich entdeckt. Schon sehr bald werde ich mein erstes, eigenes Blog-Event starten (seid gespannt!), bis es aber soweit ist, mache ich aber erst noch einmal bei anderen Blogs mit. 

Durch Zufall entdeckte ich vor ein paar Tagen, dass einige Blogger sich zusammen getan und ein schönes Jahresblogevent, den "Calender of Ingredients", gestartet haben. Die Idee hinter diesem Event finde ich großartig: Am Anfang jeden Monats werden drei Zutaten bekannt gegeben und jeder ist herzlich eingeladen, ein Gericht mit diesen Zutaten (mindestens eine Zutat, am liebsten mit allen drei) zu kreieren. 
Im Februar sind die drei Zutaten: Birne, Karamell und Grünkohl. Eine spannende Mischung, aber für den Anfang habe ich nur eine Zutat, die Birnen, ausgewählt. Diese sind zur Zeit mein Lieblingsobst und haben zudem auch noch Saison (im Winter ist der Saisonkalender ja eher dürftig, was die Auswahl an Obst angeht). Heraus gekommen sind dabei diese kleinen, feinen Birnen-Walnuss Küchlein. Ich hoffe, sie schmecken euch genau so gut wie mir!


Birnen Walnuss Küchlein
(aus "Mini-Kuchen", GU Verlag)

75g Zucker
4 Eier
60g Butter
125g Dinkelmehl
100g Walnusskerne
1-2 Birnen, je nach Größe
1 EL Zitronensaft


Vorbereitend den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen lassen. Die Birne(n) waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Wer mag kann die Birnen vorher auch schälen, ich hab die Schale dran gelassen. Anschließend die Birnenstücke in kleine Würfel schneiden.
Die Butter etwas erwärmen, so dass sie flüssig wird, und die Walnusskerne nach Belieben klein hacken.

Als nächstes die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker langsam in das Eiweiß einrieseln lassen. Das Eiweiß in eine Rührschüssel umfüllen und nacheinander die Eigelbe unterrühren, anschließend die geschmolzene Butter hinzufügen und das Mehl in die Schüssel sieben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss die Birnen- und Walnussstücke unter den Teig heben.

Den Teig nun auf zwölf Förmchen aufteilen und auf der mittleren Schiene des heißen Backofens für ca. 25 Minuten backen lassen. Anschließend mindestens 10 Minuten in der Form auskühlen, bevor die Kuchen aus den Förmchen gelöst werden und zum vollständigen Abkühlen auf ein Kuchenrost gestellt werden.


Da ich das Backbuch als Set mit zwölf Mini-Silikonförmchen (je 100ml Fassungsvermögen) gekauft habe,  musste ich die Förmchen zuvor nicht einfetten. Falls ihr keine Silikon-Förmchen habt, könnt ihr auch etwas größere Muffin-Förmchen aus Papier (z.B. diese oder diese) benutzen.

Loss et üch schmecke!

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Liebe Nika,
    ich freue mich bald mehr von deinem eigenen Blog-Event zu hören. Da werde ich mit Freude daran teilnehmen :)
    Ich möchte auch irgendwann ein Event starten, aber ich bin noch so neu in der "Szene"

    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Swetlana,
      Ich bin ja auch noch ein Frischling, aber ich habe diese Idee im Kopf und möchte sie unbedingt umsetzen. In ein paar Tagen ist es soweit und ich lüfte das Geheimnis um mein Blog-Event und ich würde mich sehr, sehr freuen, wenn du daran teilnehmen würdest!

      Löschen
  2. Liebe Nika,
    deine Rezepte sind echt immer toll ausgefallen! Wir hatten das Thema ja schon mal mit dem neue Rezepte ausprobieren, von daher bist du eine super Anregung, danke dafür!
    Was du übers Bloggen schreibst, kann ich nachempfinden. Mir geht es auch so, bzw. mal so mal so. Und dann bin ich froh, dass ich "den Laden" nicht ganz dicht gemacht, sondern einfach nur mal ein bisschen Abstand genommen habe, denn danach gehts mit neuer Lust wieder weiter. Und der Austausch mit anderen ist dafür den "Dank", der echt unbezahlbar ist. <3
    Also: Schön, dass du auch immer weiter bloggst: Und *Neugier*!! Auf dein Bloggervent!!?!
    Ganz liebe Grüße sendet dir
    Sunray

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Sunray,

      Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich bin eine super Anregung für dich? Awww, das ist so ein schönes Kompliment und ich freue mich riesig darüber. Auch bin ich sehr dankbar für den Austausch und die lieben Kommentare, die man für sein Schaffen erhält.
      Was das Blogevent angeht: Diese Woche geht es los und ich hoffe, dass du teilnehmen wirst!

      Ganz liebe Grüße
      Nika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK