Mittwoch, 27. Januar 2016

Spinat-Ziegenkäse Muffins

Gestern ist mir echt was Blödes passiert. Ich wollte ein neues Rezept online stellen, doch statt auf "Veröffentlichen" zu klicken, habe ich irgendwie den falschen Knopf erwischt und den gesamten Beitrag gelöscht. Alles futsch!
Ihr könnt euch vorstellen, wie ich erst fassungslos den Bildschirm meines Laptops anstarrte und dann leicht panisch zu googlen begann, wie ich diese ziemlich dumme Aktion wieder rückgängig machen könnte. Leider vergebens: der Beitrag ist entgültig gelöscht, der Text in den Weiten des Internets verschollen. 

Aber sehen wir mal das Positive an der Sache: Immerhin habe ich die Bilder zum Rezept noch auf dem Laptop gespeichert, so dass ich in den nächsten Tagen den Beitrag rekonstruieren kann. Da das aber nicht so hoppla-hopp von heute auf morgen geht (Bloggen ist eben doch zeitintensiver als man denkt), habe ich flugs ein Ersatz-Rezept aus meinem Entwürfe-Ordner hervor gekramt. Dieses Rezept für herzhafte Muffins wollte ich euch sowieso schon seit Längerem zeigen, wieso also nicht heute? Lecker ist es auf jeden Fall und das andere, verloren gegangene Rezept schreibe ich dann nochmal neu auf.




Spinat-Ziegenkäse Muffins

 300g TK-Blattspinat
3 Eier
250ml Milch
150ml Oliven-Öl
470g Dinkelmehl
1 EL Backpulver
125ml grünes Pesto
150g Ziegen Frischkäse

Den Blattspinat auftauen lassen und in einem Sieb abtropfen lassen. Sobald der Spinat aufgetaut ist, den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen lassen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Mehl und Backpulver in eine große Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Eier, Milch und Oliven-Öl in einem anderen Gefäß mit einander vermischen und zu den trockenen Zutaten geben. Alle Zutaten mit einem Löffel oder Spatel glatt rühren, dann den abgetropften Spinat dazu geben und unterrühren. Zuletzt noch Pesto und den Ziegenfrischkäse unter die Masse heben.

Den Teig in die Muffinförmchen füllen und im heißen Backofen für 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Nach dem Backen die Muffins für ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, erst dann die Muffins heraus heben und noch lauwarm genießen.

Loss et üch schmecke!

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Boah, die klingen göttlich! Ich steh total auf Ziegenkäse und die Muffins klingen unheimlich gut. Muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,

      Dann nichts wie ran an den Backofen! Ich finde Muffins sind einfach immer eine gute Wahl und schnell gemacht.

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen
  2. Hallo Nika,
    deine Muffins klingen köstlich und sehen auch fabelhaft aus.

    Viele Grüße,
    -Swetlana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nika, gemein, aber jetzt bin ich ja schon fast froh, dass Dich der falsche Klick dazu veranlasst hat, uns dieses Rezept rauszusuchen. Oberlecker!!! Ich bin dann mal in der Küche ;-) Ganz lieben Dank für all die Köstlichkeiten. Deine Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK