Freitag, 23. Oktober 2015

[Wok] Reisnudeln mit Brokkoli und Spinat

Als ich Anfang der Woche auf meiner Facebook-Seite die Frage stellte, welches von zwei Rezepten ihr gerne als nächstes auf dem Blog lesen würdet, lautete die Antwort ganz eindeutig: Brokkoli! Euer Wunsch ist mir natürlich Befehl und deshalb gibt es heute (endlich mal wieder) ein Wok Rezept für euch.
Auf diesem Weg auch noch einmal vielen Dank für eure Antworten. Da es mir wichtig ist, eure Meinung zu hören und zu wissen, was ihr gerne auf Little Tiger lesen möchtet, war dies sehr hilfreich für mich. 

Bevor wir nun bald Brokkoli und Spinat ganz vom Saisonkalender verabschieden müssen (noch gibt es trotz der niedrigen Temperaturen frische Produkte aus der Region), hier noch schnell mein Reisnudel Gericht aus frischen Produkten. Natürlich kann man dieses Gericht das ganze Jahr über auch mit tiefgekühlten Produkten kochen, aber frisch schmeckt es irgendwie doch am besten, oder?


Reisbandnudeln mit Brokkoli und Spinat

400g Reisbandnudeln
400g Putenbrustfilet
2 kleine Zwiebeln
Knoblauch (nach Belieben) 
etwas Öl zum Anbraten
1 Brokkoli
2 handvoll frischer Spinat
1 Dose Kokosmilch 
Salz
weißer Pfeffer
Sojasoße (nach Belieben)

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Reisnudeln darin nach Packungsanweisung garen. In der Zwischenzeit das Putenfilet und den Spinat kurz unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel (und ggf. den Knoblauch) schälen und in feine Würfel schneiden.

Das Öl im Wok (oder einer tiefen Pfanne) erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten. Das klein geschnittene Fleisch dazu geben und unter häufigem Wenden durchbraten. Anschließend mit Kokosmilch ablöschen, den Spinat dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten gut miteinander vermengen und für einige Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, so dass sich die Kokosmilch etwas reduziert.

In der Zwischenzeit den Brokkoli in kleine Röschen schneiden, zusammen mit ca. 4 EL Wasser in eine kleine, mikrowellen geeignete Schüssel geben und für 5 Minuten in der Mikrowelle bissfest garen. Alternativ kann man den Brokkoli natürlich auch in einem kleinen Topf mit Salzwasser für 5-7 Minuten kochen lassen. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken und in den Wok geben.

Zuletzt die Nudeln abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und zu den übrigen Zutaten in den Wok geben. Alle Zutaten noch einmal mit einander vermengen und mit Salz, Pfeffer und ggf. etwas Sojasoße abschmecken.


Loss et üch schmecke!

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Liebe Nika,

    danke für das Rezept. Das schmeckt bestimmt auch ohne Fleisch, oder?! Naja, ich werde es ausprobieren und berichten. ;-)

    Wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, aber klar! Natürlich kann man auch eine vegetarische/ vegane Variante davon machen. Vielleicht stattdessen ein paar kleingehakte Nüsse? Mhhh....

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK