Freitag, 30. Januar 2015

Katja von maedchenmitherz. stellt sich vor

Ihr Lieben, schon seit Wochen freue ich mich schon auf diese Blog-Vorstellung mit Katja, die mit  ihrem bezaubernden Blog maedchenmitherz. die Welt ein bißchen bunter und schöner macht. Katjas Blog maedchenmitherz. ist mein absoluter Lieblingsblog, mein großes Vorbild und der Grund, warum ich Little Tiger gestartet habe.
Deshalb freue ich mir auch ein Loch in den Bauch, dass Katja heute mit einem Beitrag aus ihrer Kategorie "Projekt Heimat" im Gepäck bei mir zu Gast ist, um ihren Blog vorzustellen. Damit ihr Katja auch ein wenig kennenlernen könnt, habe ich ihr vorab einige Fragen zukommen lassen, die sie ruckzuck beantwortet hat. Los geht's! 


Seit wann bloggst du und wie kam es dazu, dass du überhaupt einen Blog gestartet hast? Wie kam es zu deinem Blognamen?
Ich blogge eigentlich, seit ich Zuhause einen Internetzugang habe, also seit ungefähr 2000. Damals fing es mit den obligatorischen Beepworld-Seiten an, dann gab es einen Blog bei myblog.de und dann letztendlich 2009 maedchenmitherz.de - bis dahin waren meine Blogs eher textlastig, ab 2009 drehte sich aber eigentlich alles um meine kreativen Abenteuer. Der Name entstand letztendlich aus dem Bauch heraus. Und irgendwie ist er bis heute doch sehr passend. 
Ach, und angefangen mit maedchenmitherz.de habe ich seinerzeit übrigens aus Langeweile. Neben dem Studium wollte ich doch irgendwie etwas haben, mit dem ich mich beschäftigen kann. Dass mir mein Blog auch helfen würde, aus einer Arbeitskrise heraus zu kommen, hätte ich nie erwartet...

Wie ich sehen kann, hast du anfangs auf Englisch gebloggt, später allerdings auf Deutsch gewechselt. Was für Gründe gab es hierfür? War es ein großer Schritt für dich, etwas so wichtiges wie die Sprache zu verändern?
Seit 2013 blogge ich auf Deutsch und bin damit sehr, sehr glücklich! Als ich mit dem Kreativ-Bloggen anfing, kannte ich eigentlich nur englische Blogs und fand es daher sehr passend, auch auf Englisch zu schreiben. Auslöser für's Deutsch-Bloggen war aber, dass ich andere, - ebenfalls Deutschsprachige - Bloggerinnen kennen lernte und für mich entschloss, dass ein Wechsel gut tun würde. Und wie gesagt - das war vielleicht die beste Entscheidung ever!

Was mir an deinem Blog besonders gut gefällt ist die Mischung der Themen. Es gibt Rezepte, DIY Ideen, Buchvorstellungen, Geschichten aus deiner Heimat, Memorybook-Seiten ... 
Hast du eine bestimmte Strategie/ einen roten Faden für deinen Blog? Wie würdest du selbst deinen Blog beschreiben? Und wonach suchst du deine Themen aus?
Mein Blog ist mein Blog ist mein Blog, - das sagt sich immer so schön, trifft aber für meinen Blog tatsächlich zu. Ich habe kein bestimmtes Konzept und jeder Marketingmensch mag nun die Hände über dem Kopf zusammen schlagen, aber so ist es einfach. Ich beschreibe meinen Blog gern als "Gute Laune Blog" und fühle mich damit absolut wohl. Die Themen entstehen aus Leidenschaften heraus und ergeben sich mitunter zufällig. Weil das Basteln viel mehr Spaß macht, wenn man das Ergebnis mit der Welt teilen kann. Weil der Freund und ich gern unsere Heimat erkunden und dabei immer so schöne Bilder entstehen. Weil ich unwahrscheinlich viel lese und meine Lieblingsbücher gern teile. Und wenn ich demnächst anfangen sollte, unser Haus zu renovieren, würde das auch in meinem Blog Platz finden. Das ist ja das Tolle: maedchenmitherz.de ist wie mein persönliches Magazin - ich bin Herausgeber, Redakteur, Fotograf und Leser in einem!

Meine Lieblingskategorie auf deinem Blog ist „Projekt Heimat“. Wie kam es zu dieser Themen-Strecke? Hast du vielleicht selbst einen Lieblingsbereich auf deinem Blog?

Ohja, das "Projekt Heimat" liegt mir selbst auch sehr am Herzen! Leider komme ich momentan viel zu wenig dazu, auf Entdeckungsreise zu gehen... Die Geschichte zum Projekt ist eigentlich schnell erzählt: Der Freund und ich, wir wollten auf unsere Lieblingsinsel, Langeoog, fahren und hatten leider einen regnerischen Tag erwischt, sodass wir doch entschieden, nicht rüber zu schippern. Da wir aber schonmal unterwegs waren, sind wir in Neuharlingersiel gelandet und haben dort Quatschfotos gemacht und einen ganz, ganz tollen Tag erlebt. Und am Abend fielen wir beide beseelt ins Bett und entschieden: "Das machen wir jetzt öfters!" Denn - seien wir mal ehrlich - in der eigenen Heimat ist man nur selten als Tourist unterwegs. Und so entstanden viele schöne Beiträge aus Ostfriesland und der Freund und ich haben eine gemeinsame Leidenschaft, die uns noch mehr miteinander verbindet. Und weil ich auch meinen LeserInnen zeigen möchte, dass Ostfriesland ganz und gar nicht langweilig ist, müssen die Berichte auch auf'm Blog landen.
Meine Lieblingskategorie ist übrigens "Bloggen mit Herz", denn dort kann ich meine Gedanken zum Bloggen an sich teilen und über die Kommentarfunktion entstehen immer wunderbare Diskussionen, das gefällt mir sehr!

Im vergangenen Herbst hast du zusammen mit einer Freundin den „Bloggen mit Herz“ Workshop organisiert und durchgeführt. Dieses Jahr wird es eine Fortsetzung geben. An wen richtet sich der Workshop und wann findet er statt?

Hach, der "Bloggen mit Herz Workshop" war definitiv mein Highlight im letzten Jahr! Es war ein Experiment und hat so unendlich viel Spaß gemacht und Freude gebracht... Ich denke wirklich gern daran zurück! In diesem Jahr wissen wir schon recht früh, wann der Workshop stattfinden wird: Vom 25.-28.9.2015 werden wir wieder zum Workshop-Wochenende einladen und hoffen auf ein tolles Wochenende an der Nordsee mit großartigen Menschen und viel kreativem Input. Ich bin gedanklich schon bei der Planung der ein oder anderen Einheit und wünsche mir, dass es noch schöner wird, als im letzten Jahr! Der Workshop richtet sich an BloggerInnen, die Spaß daran haben, "mit Herz" zu bloggen, sich mit anderen BloggerInnen austauschen möchten und die Balance zwischen Kooperationen und kreativen Inhalten halten wollen. BloggerInnen, die sich mit der wandelnden Blogosphäre auseinander setzen und ihren Platz darin finden oder überdenken wollen. BloggerInnen wie wir selbst, würde ich einfach mal so sagen. 

Vielen lieben Dank, Katja, dass du dir die Zeit genommen hast, meine Fragen zu beantworten und den nun folgenden Gastbeitrag zu verfassen. 

 

Hallo oder besser gesagt "MOIN", ihr Lieben!
Mein Name ist Katja und ich blogge auf maedchenmitherz.de über Selbstgemachtes, kreatives Chaos, das Bloggen an sich und die Heimat. Und ich freue mich, heute hier ein Stück davon teilen zu können. Ich lebe seit nunmehr 11 Jahren in Ostfriesland und liebe die Nähe zum Meer, das raue Wetter, die flache Landschaft und vor allem die vielen - zugegeben manchmal etwas schrägen - Traditionen. Und den Tee.
Gemeinsam mit dem Freund bin ich oft unterwegs, um die schönen Ecken unserer Heimat zu erkunden und davon zu berichten.

Vor einer Weile waren der Freund und ich n Schillig, einem kleinen Örtchen an der ostfriesischen Nordseeküste. Schillig gehört zur Gemeinde Wangerland, also eher zu Friesland, und hat nur ganz entfernt etwas mit dem allseits bekannten "Chillen" zu tun. Aber immerhin: das kann man da wohl, dieses Chillen! Wir haben jedenfalls einen ganz gemütlichen Meer-Nachmittag in Schillig verbracht. Wir haben Drachen beim Steigen, Möwen beim Fliegen und Bötchen beim Schippern in der Ferne zugeschaut. Wasser gab es nicht, dafür aber Watt. Und jede Menge Wind. Aber Wind, das müsst ihr wissen, gehört zu einem Tag am Meer dazu und so stört der After-Meer-Wuschellook eigentlich gar nicht. Schön war's, das kann ich gar nicht anders beschreiben. 

Und so lasse ich heute Bilder sprechen, denn die sagen viel mehr, als meine geschriebenen Worte...





Ich finde meine (Wahl-) Heimat wirklich schön und genieße die Zeit am Meer immer ganz besonders. Wart ihr schonmal hier? Wenn es euch (das nächste Mal) in die Nähe verschlägt, sagt Bescheid. Dann gehen wir eine Tasse Tee trinken, hüpfen eine Runde am Meer entlang und Chillen in Schillig.

Alles Liebe,
Katja

  

Wenn ihr noch mehr von Katja lesen wollt, dann hüpft doch mal rüber auf ihren Blog www.maedchenmitherz.de - ich kann ihn euch nur ans Herz legen!

Leeven Jross us Kölle.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK