Mittwoch, 2. September 2015

Links with Love #4 [Lieblingssongs]

Heute möchte ich euch im Rahmen der 5 Links with Love einige Lieder vorstellen, die nicht nur zu meinen Lieblingsliedern zählen, sondern auf ihre ganz eigene Weise für bestimmte Punkte auf meinem Lebensweg stehen. Sozusagen die Lieder meines Lebens. Ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür, dass ich nicht zu jedem Lied en détail beschreibe, welche Begebenheit damit für mich verknüpft ist, aber ein paar Worte werde ich schon darüber verlieren und auch die schönste Stelle des Liedes noch mal aufschreiben.



Hast du auch einen oder mehrere Songs, die dich schon dein Leben lang begleiten? Schreib es mir doch einfach in die Kommentare.


°°°°°

1) Müsste ich mich für ein Lied entscheiden, um mich selbst zu beschreiben, dann wäre dies definitiv Supergirl von Reamonn. Es passt irgendwie zu mir.

“It's okay. I got lost on the way, but I'm a supergirl and supergirls don't cry.”

Auch die aktuelle Cover-Version von Anna Naklab feat. Alle Farben finde ich sehr schön! Kennt ihr die schon? Welche findet ihr besser?

2) Im Rahmen des Programms unseres Abi-Balls durfte sich jeder von uns einen Song aussuchen. Ich habe mich für Iris von den Goo Goo Dolls entschieden und bin auch 9 Jahre später immer noch sehr zufrieden mit meiner Wahl. 

"And I don't want the world to see me 'cause I don't think that they'd understand
When everything's made to be broken, I just want you to know who I am"

Gab es diese Tradition auch bei deinem Schulabschluss-Ball? Welches Lied hast/ hättest du dir ausgesucht?

3) Mit I would stay von Krezip verbinde ich vor allem die Gründe für meine verfrühte Rückkehr aus dem Ausland und alles, was im Anschluss daran so passiert ist. (Für meine Zeit in London steht übrigens der Song London still von The Waifs. So ein tolles Lied.)

"If I could I would stay"

Ich bringe mir auch gerne CDs aus dem Ausland mit. So habe ich in Australien Missy Higgins und in Kolumbien Choc Quib Town für mich entdeckt, die hier sehr unbekannt sind.

4) Kaum zu glauben, aber Breakfast at Tiffany's von Deep Blue Something ist von 1995 und seit ich ihn das erste Mal gehört habe, finde ich ihn toll. Damals lief der Song gefühlt 275x pro Tag im Radio und auch wenn ich mit meinen damals 9 Jahren den Bezug zum gleichnamigen Film noch überhaupt nicht verstanden habe, so verbinde ich seit je her schöne Erinnerungen an mein erstes Sommercamp damit. Außerdem finde ich, ist dieser Song einfach super positiv und macht einem (jedenfalls mir) immer gute Laune.

"And I said well that's, the one thing we've got" 

Was ist dein Gute-Laune-Song schlechthin?

5) Oh weia, Nothing Else Matters von Metallica ist ja noch älter (veröffentlicht 1992) und definitiv ein Klassiker, oder? Für meinen Herrn Bär und mich ist es außerdem unser Lied, denn als wir uns die ersten paar Mal getroffen haben, lief jedes Mal dieses Lied. Entweder im Cafe oder im Autoradio. Unabhängig von einander haben wir diesen Zufall bemerkt und erst als wir schon zusammen waren und den Song noch mal hörten, festgestellt, dass der andere es auch bemerkt hatte. Tja, so war das mit uns und Nothing Else Matters.

"Trust I seek and I find in you"

Hast du auch so ein Lied, das du mit einem bestimmten Menschen verbindest?


°°°°°

Das waren meine 5 Netzfundstücke zum Thema "Lieder meines Lebens". Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt und mir ein wenig über die Lieder erzählst, die dir wichtig sind und dich an Situationen und Menschen erinnern.

Leeven Jross us Kölle.

Kommentare :

  1. Ach, wunderschön Dein Beitrag und eine Idee, die ich vielleicht auch einmal aufgreifen werden, wenn Du nichts dagegen hast. Musik hatte ich zwar schon bei "Die 5 ..." aber keine Lieder mit diesem persönlichen Bezug.
    Ganz ehrlich, das Cover von Supergirl gefällt mir gar nicht, vor allen Dingen, wenn man die Geschichte hinter dem Original kennt.

    Einen schönen Abend wünsche ich Dir noch, Nika.

    Tina 😘

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nika,

    eine interessante Liste. Und ich kenne tatsächlich mal alle Songs, das ist eher selten bei mir. ;-) Allerdings muss ich gestehen, dass ich bis auf "Nothing Else Matters" (ich lieeebe das gesamte Album, besonders mit "Enter Sandman" verbinde ich persönlich sehr, sehr viel) kein Lied "aktiv" gehört (oder gekauft) habe.

    Es war schön, sich nochmal durch die Lieder zu klicken (außer "Supergirl", das ich - SORRY - überhaupt nicht mag) und an alte Zeiten zu erinnern.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,

      Ich hatte ehrlich gesagt, nicht erwartet, dass jemand alle Songs kennt, da diese zum Teil doch recht unbekannt sind. Zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden. ;-)

      Liebe Grüße
      Nika

      Löschen
  3. Metallica! Hach! Erinnerungen werden wach! Danke Nika!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, Nina. Metallica ist auch einfach ein Klassiker. ;-)

      LG
      Nika

      Löschen
  4. Hey Nika,

    vielen Dank für diese Liste, die meisten Songs sind mir sehr wohl bekannt. Das Lied von Metallica fände ich für einen Hochzeitswalzer sehr passend, wenn es mal soweit ist. Ich mag solch alte Songs oftmals lieber, als das was aktuell so im Radio läuft und vieles ist mit einem Erlebnis, einer Person oder einem Gefühl verknüpft. Auch beschäftige ich mich von Zeit zu Zeit mit den Songtexten, von vielen Liedern kann ich diesen noch auswendig, auch nach vielen Jahren, unfassbar. Wenn das mit dem Lernen für Schule und Studium mal genauso gelaufen wäre...

    Schon als Kind habe ich auf meinem "Walkman" (wer kennt ihn noch?!) das Album von ABBA gehört und trotz Kopfhörer laut im Auto auf dem Weg in den Urlaub mitgesungen. Meine Mutter spricht heute noch davon, wie sie ja nichts von der Musik hörten, außer meines Gesangs zwischendurch. Als wir kürzlich im Musical Mamma Mia waren, hat sie einige meiner "besten" Stücke wiedererkannt.

    Besonders hervorzuheben bei meinen Lieblingssongs ist sicher etwas von meiner ersten Pop-CD's aus dem Jahr 1994, die meine Schwester mir zu Weihnachten geschenkt hat, es heißt "Captain Jack" von der gleichnamigen Band. Kann mich gut daran erinnern, wie ich durch mein Zimmer getanzt bin zu dem Song. Auch heute höre ich ihn noch gerne, auch wenn das sicher viele nicht verstehen können, denn er ist keine hohe musikalische Kunst ;)

    Bei meinem Abi lief zum Abschluss "One Moment in Time", den Song hatten wir uns als Stufe ausgesucht, genauso wie Nenas "Irgendwie, irgendwo, irgendwann", dass vom Text her etwas auf unsere Gemeinschaft und die Zeit nach dem Abi abgewandelt wurde. Wenn ich ihn heute höre, weiß ich noch genau, wie ich mich seinerzeit gefühlt habe.

    Songs von Pitbull und das Lied "Single Ladies" von Beyonce erinnern mich an viele schöne Urlaube mit meiner besten Freundin. "Danza Kuduro" von Don Omar ist einerseits mit unseren Urlauben verbunden, andererseits lief der Song am Schluss von Fast & Furious 5, den Film den der Liebste und ich am Abend schauten, bevor wir uns das erste Mal küssten. Auch wenn es nicht die Musik des Liebsten ist, so ist es irgendwie unser Lied.

    So jetzt ist der Kommentar lang genug geworden, vielleicht schreibe ich einen eigenen Post dazu?! Mal sehen, danke auf jeden Fall für diese Zeitreise, die ich beim Verfassen machen konnte.

    Ganz liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
BLOG DESIGN BY BELLA LULU INK